Miba Forum, AT-Laakirchen

März 25th, 2017 Posted by Uncategorized No Comment yet

Die Wärmeversorgung erfolgt aus dem lokalen Fernwärmenetz, die Wärmeabgabe des Gebäudes mit etwa 4.000 m² größtenteils Bürofläche erfolgt mittels Fußbodenheizung und Boden- bzw. Wandkonvektoren. Das Gebäude wird im Sommer über eine Hausbrunnenanlage gekühlt. Sämtliche Räume werden mechanisch be- und entlüftet. Die Lüftungsanlage ist mit einem hocheffizienten Energierückgewinnungssystem ausgestattet.
Die zum Betreiben des Gebäudes notwendigen haustechnischen Anlagen werden über die MSR-Technik mittels DDC geregelt, gesteuert, optimiert und zentral überwacht.

Die Raumautomation wurde mit Tageslichtregelung, Beschattung und Helligkeitsregelung ausgeführt. Die komplette Beleuchtung erfolgte ausschließlich in LED-Technik, weiters wurde eine Effekt-und Dekorationsbeleuchtung für die Empfangs,- und Foyerbereiche geplant. Das Störungsmanagement für die gesamte Haustechnik wurde in der Gebäudeleittechnik eingebunden. 

Bauherr: MIBA AG
Projektumfang:

Haustechnikgewerke:

Heizung, Lüftung, Kühlung, Sanitär, Gebäudeautomation

Elektrotechnikgewerke:

Trafoanlage, Energieverteilung, Beleuchtung, Notbeleuchtung, Gebäudesystemtechnik (KNX), Brandmeldeanlage, EDV-Verkabelung, Alarmanlage, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle

Kompetenzen:

 Planung

 Werkschutzkonzept

 Ausschreibung

 Angebotsprüfung

 Fachbauaufsicht

 Abnahme

 Rechnungsprüfung

 

 

 

 

 

Bildquelle: Daniel Hawelka und Energie Technik