Posts by et

Agilox GmbH, AT-Neukirchen b. Lambach

November 30th, 2021 Posted by Uncategorized No Comment yet

Die AGILOX Systems GmbH, Technologiemarktführer bei intelligenten Logistikrobotern, investiert über 7 Mio. Euro in einen neuen Firmensitz mit modernsten Büro- und Montagegebäuden im Gewerbepark Neukirchen/Lambach.

Wenige Monate nach Übergabe des neuen Firmensitzes der Agilox Services GmbH in Neukirchen bei Lambach wird erneut gebaut:
Am hinteren Bereich des Grundstückes und direkt anschließend an den Bestandsbau entsteht eine Verlade- und Testhalle mit rund 1250 m² Fläche sowie weitere Büros auf etwa 240 m². Die Halle wird als Lager und Abnahmestrecke für ein neues Produkt genutzt, Wareneingang und -ausgang werden vergrößert.

Die Beheizung erfolgt mittels reversible Wärmepumpen mit einer Gesamtleistung von 110kW. In den kalten Wochen des Jahres übernimmt zur Spitzenlastabdeckung ein Gaskessel die Erzeugung der Wärme. Für das Büro wurde eine Lüftungsanlage geplant.

Eine PV-Anlage mit einer Leistung von 40 kWp wird das Headquarter mit Ökostrom versorgen. Die Raumautomation wurde mit Tageslichtregelung, Beschattung und Helligkeitsregelung ausgeführt. Die komplette Beleuchtung erfolgte ausschließlich in LED-Technik, weiters wurde eine Effekt-und Dekorationsbeleuchtung für die Empfangs,- und Foyerbereiche geplant. Das Störungsmanagement für die gesamte Haustechnik wurde in der Gebäudeleittechnik eingebunden.

Bauherr: AGILOX Systems GmbH
Projektumfang:

Haustechnikgewerke:

Heizung, Lüftung, Kühlung, Sanitär, Druckluft, Gebäudeautomation

Elektrotechnikgewerke:

Energieverteilung, Beleuchtung, Notbeleuchtung, Gebäudesystemtechnik (KNX), Brandmeldeanlage, EDV-Verkabelung, Störungsmanagement, Alarmanlage, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, Medientechnik

Kompetenzen:

 Planung

 Wirtschaftlichkeitsberechnung

 Ausschreibung

 Angebotsprüfung

 Fachbauaufsicht

 Abnahme

 Rechnungsprüfung

 Technische Beratungen

 Messen/abgleichen/optimieren mittels Ultraschallmessgerät

Bildquelle: Kurt Hörbst

asma GmbH, AT-Weitra

November 30th, 2021 Posted by Uncategorized No Comment yet

Die asma GmbH erweitert angrenzend an die bestehende Produktionsstätte, auf 4000 m² ein zweistöckiges Betriebsgebäude mit Produktion, Lager, Haustechnik und Büro sowie ein Ladehof und Mitarbeiterparkplatz. Auf Energieeffizienz durch Abwärmenutzung, Wärmerückgewinnung oder Industrieflächenheizung und -kühlung legte man ebenso Wert. Die Kühlung erfolgt über eine Kältemaschine mit knapp 390 kW. Die Abwärme dient samt der bestehenden Heizung, sowie der Wärmerückgewinnung der Druckluftkompressoren mit 100kW als Wärmequelle für die Beheizung.

Die zum Betreiben des Gebäudes notwendigen haustechnischen Anlagen werden über die MSR-Technik mittels DDC geregelt, gesteuert, optimiert und zentral überwacht.Die komplette Beleuchtung erfolgte ausschließlich in LED-Technik. Das Störungsmanagement für die gesamte Haustechnik wurde in der Gebäudeleittechnik eingebunden.

Besonders herausfordernd war die Umsetzung des Bauprojekts bei laufendem Betrieb. Sowohl die Bestandssanierung als auch die Erweiterung konnten ohne Produktionsunterbrechungen gemeistert werden.

Bauherr: asma GmbH
Projektumfang:

Haustechnikgewerke:

Heizung, Lüftung, Kühlung, Sanitär, Druckluft, Gebäudeautomation, Sprinkleranlage

Elektrotechnikgewerke:

Energieverteilung, Beleuchtung, Notbeleuchtung, Gebäudesystemtechnik (KNX), Brandmeldeanlage, EDV-Verkabelung, Störungsmanagement, Alarmanlage

Kompetenzen:

 Planung

 Wirtschaftlichkeitsberechnung

 Ausschreibung

 Angebotsprüfung

 Fachbauaufsicht

 Abnahme

 Rechnungsprüfung

 Technische Beratungen

 

Bildquelle: Kurt Hörbst

Betriebsausflug 2021

September 13th, 2021 Posted by Uncategorized No Comment yet

Der diesjähriger Betriebsausflug führte uns gemeinsam mit den Partnern und Partnerinnen der Mitarbeiter für 2 Tage in das schöne Salzburger Land.

Gestartet wurde am Freitag in der Stiegl Brauwelt und führte uns am Nachmittag weiter nach Leogang. In unserer Unterkunft im „Mama Thresl“ konnten unsere Mitarbeiter beweise wie gut ihre Kletterkünste sind. Am Abend ging es dann weiter in „Huwis Spezialitäten“ wo wir in einem sehr gemütlichen Ambiente unsere Zeit verbrachten.

Am Samstag ließ sich unser Team vom schlechten Wetter nicht abhalten und erklomm den Gipfel des Gr. Asitz. Im Anschluss ließen wir den Ausflug in der „Alten Schmiede“ am Asitz ausklingen.  

Kompetenzen:

 Teamwork

 Mut

 Wir Gefühl

 Kommunikation

 Spaß

      

Bildquelle: Energie Technik

VFI Paltanklog, AT-Wels

März 9th, 2021 Posted by Uncategorized No Comment yet

Der Standort in Wels wurde um eine halbautomatische IBC-Tankwaschanlage, sowie Lagerflächen erweitert.

Für den gesamten Zubau wurden 4 Lüftungsgeräte mit einer Luftmenge zw. 4000 und 14.000 m³/h errichtet, welche einerseits zur Gewährleistung des hygienischen Luftwechsels installiert wurden, und zusätzlich für die Tanktrocknung herangezogen werden. Große Herausforderung war, den Ansprüchen hinsichtlich Hygiene und Reinigbarkeit, Korrosionsbeständigkeit und Dichtheit des Kanalsystems gerecht zu werden.


Zur Kühlung des Tanklagers und der Zuluft wurde eine luftgekühlte KM mit 150 kW (bei 15/20°C) ausgeführt. Aufstellung der gesamten Hydraulik außen!
Die Beheizung der Räume erfolgt über Deckenstrahlplatten (in Hygiene Ausführung) Die Wärmeversorgung erfolgt über das bauseitige BHKW.


Heizleistung Raumheizung: ca. 100 kW
Heizleistung Lüftung: ca. 200 kW
Sämtliche Zubauflächen sind mit einer Sprinkleranlage ausgestattet (Anschluss an bestehende Anlage)

Bauherr: Vereinigte Fettwaren Industrie Ges.m.b.H
Projektumfang:

Haustechnikgewerke:

Heizung, Lüftung, Kühlung, Sprinkler, Gebäudeautomation

Kompetenzen:

 Planung

 Wirtschaftlichkeitsberechnung

 Ausschreibung

 Angebotsprüfung

 Fachbauaufsicht

 Abnahme

 Rechnungsprüfung

 Technische Beratungen

Bildquelle: Energie Technik

Gmundner Molkerei, AT-Gmunden

Juli 23rd, 2020 Posted by Uncategorized No Comment yet

Nach knapp einem Jahr Planungszeit wurde im Sommer 2019 mit dem Bauabschnitt 1, der aus einem neuen Sozialtrakt, einer neuen Milchannahme, CIP, Käserei und Molkeverarbeitung besteht, begonnen. Für die Belüftung dieser Bereiche werden unterschiedliche Lüftungsanlagen mit speziellen Anforderungen ausgeführt.

Die gesamte Beheizung und Warmwasseraufbereitung erfolgt aus der Prozessabwärme, welche als Ausfallsicherheit mit Dampf versorgt werden kann. Hierfür stehen 2 x 250m³ Wasserspeicher zur Verfügung, die ebenso wesentlich als Vorwärmungs- und Vorkühlungsprozess für die Herstellung von Milchprodukten verwendet werden. Aufgrund der Produktionserweiterung wird außerdem ein neuer 10 Tonnen Gaskessel installiert, um den neuen Dampfbedarf abdecken zu können.

Des Weiteren ergibt sich hierzu auch eine Erhöhung des Druckluftverbrauches, weshalb ein neuer Druckluftkompressor mit 160kW elektrische Anschlussleistung ausgeführt wird.

Durch hydraulische Optimierung in der Prozesskühlung konnten Kosten eingespart werden und diese musste nicht erweitert werden. Dadurch wird lediglich ein Kühlwassersatz mit rund 1,2 MW für die Raum-, Reiferaumkühlung etc. installiert.

Neben 5 neuen Trafoanlagen mit gesamt 4 MW Leistungserweiterung wird die elektrische Energieversorgung erweitert und neue Hochspg.- und Niederspg.-Hauptverteilungen vorgesehen. Die gesamte Regelung wird im PSC7-System (Prozessleitsystem) umgesetzt, um die Synergien am Standort mit dem Prozess direkt zu nutzen. Alle errichteten Anlagen werden energetisch erfasst, zugeordnet und im übergeordneten Energiemanagementsystem verwaltet. Dadurch lässt sich eine energieeffiziente Produktion nachweisen und gewährleisten. Neben diesen angeführten Bereichen wird die gesamte TGA im Sozialtrakt realisiert.

Bauherr: Gmundner Molkerei eGen, Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaft mit beschränkter Haftung
Projektumfang:

Haustechnikgewerke:

Dampfkessel, Heizung, Lüftung (Käserei, …), Kühlung, Eiswasser, hydraulische Optimierungen, Sanitär, Druckluft, Gebäudeautomation, Gefahrstofflüftung, MSR (PCS7), Prozess-Wärmerückgewinnung, Brandentrauchung

Elektrotechnikgewerke:

Hochspg. Schaltanlagen, Trafoanlagen, Energiehaupt und Unterverteilung, Beleuchtung, Notbeleuchtung, Gebäudesystemtechnik (KNX), Brandmeldeanlage, EDV-Verkabelung

Kompetenzen:

 Planung

 Wirtschaftlichkeitsberechnung und Energiemanagement

 Ausschreibung

 Angebotsprüfung

 Fachbauaufsicht

 Abnahme

 Rechnungsprüfung

 Technische Beratungen und Messungen sowie Ergebnisanalysen

 

Bildquelle: Tp3 Architekten ZT GmbH

Betriebsausflug 2019

August 5th, 2019 Posted by Uncategorized No Comment yet

Unser diesjähriger Betriebsausflug führte uns gemeinsam mit den Partnern und Partnerinnen der Mitarbeiter für 2 Tage in die schöne Südsteiermark.

Am Freitag waren wir im Rahmen einer Genussrally unteranderem in der Alten Post in Leibnitz, im „T.O.M. R“ in St Andrä, im Harkamp und im Weinhof Kappel.

Am Samstag folgte dann die „Mutprobe“. Die Fahrt auf der 2,5 km langen Zipline in Stoderzinken. 4 paralell gespannte Seile, bis zu 700m Höhenunterschied, bis zu 120 km/h und 161m über den Boden.  

Kompetenzen:

 Teamwork

 Mut

 Wir Gefühl

 Kommunikation

 Spaß

 

 

Bildquelle: Energie Technik

Bernhofer Gesenkschmiede, AT-Höhnhart

Juli 18th, 2019 Posted by Uncategorized No Comment yet

Die etwa 2.400m² große Lager,-und Produktionshalle samt 500m² Sozialtrakt wird mit Heiz-und Kühlenergie versorgt, welche ohne fossile Energieträger auskommt. Die große Herausforderung waren die knapp 3,6 MW Kühlbedarf die die Produktion benötigt. Die Lösung war eine Wärmepumpenanlage samt Kühlturmanlage, welche eine effiziente Beheizung des Gebäudes bei einer hohen Leistungszahl der Wärmepumpen garantiert, sowie eine Schadstofffreie Erzeugung der Kühlenergie ermöglicht.

In der Produktionshalle wird mittels der Lüftungsanlage die Kühl-Grundlast abgedeckt. Die zugehörige Lüftungsanlage weist einen hohen Wärmerückgewinnungsgrad auf.

Die Kühlturmanlage soll im Endausbau 3,6MW leisten, wobei derzeit 2 Kühltürme ausgeführt werden. Die Besonderheit an dieser Anlage ist das ein Teil der Leistung in den Bestandsanlagen zu integrieren ist, sowie die Versorgung der neuen Wärmebehandlungsanlage. Für beide Kreisläufe ist jeweils eine Wasseraufbereitung notwendig die die benötigten Wasserwerte und Wasserqualitäten bereitstellen und konstant halten kann.

Die zum Betreiben des Gebäudes notwendigen haustechnischen Anlagen werden über die MSR-Technik mittels DDC geregelt, gesteuert und zentral überwacht, um neben dem optimalen Anlagenbetrieb die Entlastung des Betriebspersonals von Routineaufgaben zu gewährleisten.

Die elektrische Anschlußleistung für die Erweiterung beträgt rund 1,5 MW und wird mittels 2 Trafos zu je 1600kVA bereitgestellt. Die Raumautomation wurde mit Präsenzmelder, Beschattung und Helligkeitsregelung ausgeführt. Die komplette Beleuchtung erfolgte ausschließlich in LED-Technik.

 

 

Bauherr: Bernhofer Ges m.b.H.
Projektumfang:

Haustechnikgewerke:

Heizung, Lüftung, Kühlung, Sanitär, Druckluft, Kühlturmanlage, Wasseraufbereitung, Gebäudeautomation, Schmierstoffleitungen

Elektrotechnikgewerke:

Energieverteilung, Beleuchtung, Notbeleuchtung, Gebäudesystemtechnik (KNX), Brandmeldeanlage, EDV-Verkabelung, Störungsmanagement, Zutrittskontrolle

Kompetenzen:

 Erstellung Energiekonzept

 Planung

Techn. Beratung

Energiemanagement

Ausschreibung

Angebotsprüfungen

Fachbauaufsicht

Abnahme

Rechnungsprüfung

 

Bildquelle: Energie Technik

Werde Teil unseres Teams!

April 24th, 2019 Posted by Uncategorized No Comment yet

AKTUELL GESUCHT:

WERDE TEIL IM TEAM ENERGIE TECHNIK

 

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben uns mit ihrem Engagement und ihrem hohem fachlichen Können zu dem gemacht, was wir heute sind: eine der TOP-Adressen in der TGA Branche von der Planung bis zur Abwicklung.

Initiativbewerbungen erwünscht!

Betriebskompetenzen:

 Teamspirit

 Sicherheit durch einen stabilen Arbeitsplatz

 Neuste Technologien am Arbeitsplatz und für den Kunden

 Spannende Projektvielfalt im In- und Ausland, alltäglich gibt es bei uns nicht

 laufend Betriebsfeiern, Ausflüge, gemeinsame Aktivitäten

 Bodenständigkeit, gutes Betriebsklima und Offenheit

Pollmann Werk 2, AT-Vitis

November 13th, 2018 Posted by Uncategorized No Comment yet

Für Pollmann Austria GmbH, einem Zulieferbetrieb der Automobilindustrie, wurde in Vitis (NÖ) ein 9.400 m2 großer Betriebsstandort mit Produktions-, Logistik- und Bürobereichen geplant.

Für die Beheizung werden rund 750 kW aus der Abwärme der Kältemaschinen geplant. Für Frischluftzufuhr der Fertigungshalle sorgt ein rund 80.000m³/h Lüftungsgerät für optimale Raumbedingungen. Weiters sind in diesem Objekt knapp 1.200 Sprinkler geplant die mit 2 Stk. Dieselpumpen mit je 9.500 L/min versorgt werden.

Die elektrische Anschlußleistung beträgt rund 1,4 MW und wird mittels 2 Trafos zu je 1250kVA bereitgestellt. Für mögliche Erweiterungen der Produktion ist eine Aufstockung auf bis zu 3x 1250kVA möglich. Die Energieversorgung erfolgt mittels bauartgeprüfter Schaltanlage und Stromschienensystemen.

Die Stromverbräuche relevanter Anlagen werden elektronisch erfasst und über die Gebäudeleittechnik ausgewertet. Die Raumautomation wird mit Tageslichtregelung, Beschattung und Helligkeitsregelung ausgeführt. Die komplette Beleuchtung erfolgte ausschließlich in LED-Technik. Das gesamte Objekt wird mit einer automatischen Brandmeldeanlage im Schutzumfang Vollschutz ausgestattet

Zukunftsweisend bei diesem Projekt war der Einsatz eines digitalen Gebäudezwillings, welcher mittels Building Information Modeling (BIM) generiert wurde. Mithilfe der Arbeitsmethode des Building Information Modeling (BIM) wurden die Teilmodelle der unterschiedlichen Disziplinen wie Architektur, Logistik, Haus- und Elektrotechnik, Automation und Facility Management in diesem zentralen 3D-Modell zusammengeführt. Zum einen ließen sich damit hohe Qualität wie auch Effizienz in der Planung und Ausführung erzielen. Zum anderen ist der digitale Zwilling beim Betrieb des Gebäudes von Nutzen, da er die Planung und Abwicklung von Instandhaltungs- und Ersatzinvestitionen vereinfacht.

Bauherr: Pollmann Austria GmbH
Projektumfang:

Haustechnikgewerke:

Heizung, Lüftung, Kühlung, Sanitär, Druckluft, Gebäudeautomation, Sprinkleranlage

Elektrotechnikgewerke:

Energieverteilung, Beleuchtung, Notbeleuchtung, Gebäudesystemtechnik (KNX), Brandmeldeanlage, EDV-Verkabelung, Störungsmanagement, Alarmanlage, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, Medientechnik

Kompetenzen:

 Planung

 Wirtschaftlichkeitsberechnung

 Ausschreibung

 Angebotsprüfung

 Fachbauaufsicht

 Abnahme

 Rechnungsprüfung

 Technische Beratungen

  

Bildquelle: Peneder, Kurt Hörbst, Airworx

Betriebsausflug 2018

Juli 23rd, 2018 Posted by Uncategorized No Comment yet

Unser diesjähriger Betriebsausflug führte uns für 2 Tage in das schöne Niederösterreich.

Am Freitag waren wir bei Grillweltmeister Adi Bittermann in seiner 1. Carnuntum Grillschule in Göttlesbrunn zu Gast. Von der perfekt gegarten Forelle, über schmackhafte Beilagen bis hin zum richtig gegrillten Steak wurde uns in lockerer und lustiger Atmosphäre beigebracht was man am und neben dem Grill zu beachten hat.

Am Samstag ging es dann wieder ein Stück in Richtung Heimat, am Wachauring erwartete uns ein spannender Tag am Fahrtechnikzentrum in Melk. In 2 Gruppen wurde uns in spannenden Trainingsblöcken der richtige Umgang mit unseren Fahrzeugen näher gebracht. 

Kompetenzen:

 Teamwork

 Vertrauen

 Wir Gefühl

 Kommunikation

 Spaß

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Energie Technik